uwarc

UWARC

Archäologie unter Wasser

Kulturerbemanagement

Unterwasserfundstellen bieten außergewöhnliche wissenschaftliche Potenziale und sind deshalb in vielen Ländern der Welt vom Gesetz geschützt. Gleichzeitig sind sie besonderen Risiken und Gefahren ausgesetzt. Wenn Siedlungsreste, Schiffswracks oder andere archäologische Befunde nicht in Sedimente eingebettet, sondern dem Sauerstoff des freien Wassers ausgesetzt sind, zerfallen sie ähnlich schnell wie an Land. Unterwasserarchäologische Schutzgüter bedürfen deshalb langfristig angelegter Maßnahmen der Beobachtung und Erhaltung. Hierzu gehört auch die Gewährleistung, dass erhobene Daten unbegrenzt erhalten und lesbar bleiben und somit ein professionelles Daten- und Informationsmanagement.

Als Spezialisten für denkmalpflegerische Bestandsaufnahmen und Monitoringmaßnahmen sowie für Datenerhebung und -management sind wir Partner für Denkmalpflegebehörden verschiedener deutscher Bundesländer und beraten auch Einrichtungen im Ausland. Besonderen Stellenwert haben dabei die prähistorischen Pfahlbauten, die 2011 UNESCO – Welterbestatus erhalten haben. Wir haben in mehreren Welterbestationen – etwa in Litzelstetten – Krähenhorn I und II oder in Konstanz – Hinterhausen I - mit systematische Bestandsaufnahmen Standards für ein denkmalpflegerisches Monitoring gesetzt. In Norditalien beraten wir künftige Maßnahmen in Isolino Virginia / Lago di Varese.


Cultural Heritage Management

Submerged archaeological sites offer extraordinary scientific potentials, and are therefore protected in many countries in the world by law. They are, however, also exposed to special threats and risks. If the ruins of settlements, shipwrecks, or other archaeological evidence are not embedded into sediments, they will suffer from aerobic microbes, mechanical damages, and erosive processes nearly as bad as on dry land. Underwater sites need therefore long-term concepts of monitoring and conservation. Data storage, data archiving, and a consistent data – and information management are part of this task.

We are specialists for the surveying and monitoring of underwater sites and for data acquisition and data archiving. We act therefore as contractors for cultural heritage administrations in several German federal countries and abroad. Focus of last years´work has been the prehistoric circum-alpine pile dwellings, which are UNESCO World Heritage Sites since 2011. We have set standards by carrying out surveys, baseline – studies, and systematic monitoring in several UWH sites, like Litzelstetten – Krähenhorn I and II or Konstanz – Hinterhausen I. In Northern Italy we provide consultancy in the context of the cultural heritage management of Isolino Virginia, Lago di Varese.