uwarc

UWARC

Archäologie unter Wasser

GIS

Archäologie beschäftigt sich mit Raum und Zeit. Geographische Informationssysteme sind wie kaum eine andere Computer - Software in der Lage, entsprechende Zusammenhänge zu analysieren und darzustellen. Entsprechend halten GIS - Programme zunehmend auch in Denkmalpflegebehörden und archäologische Forschungseinrichtungen Einzug.

Wir nutzen GIS seit 2005. Die Datenerhebung ist an die spezifischen Erfordernisse unterwasserarchäologischer Unternehmungen angepasst. Wir haben eine internetbasierte GIS - Software (Gradoc 2.0) entwickelt, die das gleichzeitige Eingeben, Editieren, und Ausgeben von Daten mehrerer Bearbeiter (Taucher) erlaubt. Die Grabungsleitung hat sofort und jederzeit Zugriff auf den vollständigen Datenbestand. Schnittstellen zu konventioneller GIS - Software erlauben die weitere Analyse, Auswertung und Darstellung.

Für unsere Unterstützung der humanitären Organisation MapAction erhalten wir wertvolle Aus- und Weiterbildung. Der Kontakt mit zahlreichen Geoinformationswissenschaftlern in Deutschland und im europäischen Ausland garantiert, dass wir mit unserer Technologiie ständig auf dem letzten Stand sind.


Archaeology deals with space and time. Geographical Information Systems offer more than any other computer – software possibilities to analyse and to display the respective contexts. Accordingly, GIS – programmes are more and more in use in cultural heritage management bodies or in archaeological research units.

We use GIS-technology since 2005. Assessment of all archaeological data is adapted to the specific requirements of under water archaeological field work. We have developed an internet - based Software (Gradoc 2.0) that allows for the adding, editing, and display of data of several users (divers) in the same time. The directing archaeologist has access to the data at once and at all times. Interfaces to conventional GIS - software makes possible further analysis and display.

In the context of our support of MapAction, a UK-based charity, we achieve professional training units. The contact to numerous spatial data experts in a national and international framework guarantees ongoing development and state-of-the-arts performance of our GIS projects.